Trigon Zertifikatslehrgang Coaching

Trigon Zertifikatslehrgang Coaching

Trigon Zertifikatslehrgang Coaching

Der Lehrgang zum systemisch-evolutionären Coaching-Ansatz der Trigon Entwicklungsberatung stellt eine ganzheitlich ausgerichtete, praxisbezogene Einstiegsqualifizierung für die Tätigkeit als Business Coach dar. Er ist auf den Abschluss als „Trigon zert. Coach“ sowie als „zert. Coach nach ISO 17024“ ausgerichtet und ist bei den massgeblichen Berufsverbänden in Deutschland und Österreich (DBVC, ACC) sowie der International Organization for Business Coaching (IOBC) akkreditiert.

Der Lehrgang wird von Johannes Narbeshuber geleitet und ist ein Angebot der Trigon Entwicklungsberatung.

Diese Weiterbildung ist eine ganzheitlich ausgerichtete, praxisbezogene Einstiegsqualifizierung für die Tätigkeit als Business Coach.

  • Coaching konstruktiv und prozesshaft gestalten
  • Interaktionsfähigkeit verstärken
  • Ein kommunikatives Klima und eine vertrauensvolle Beziehung herstellen können
  • Psychosoziale Phänomene erkennen und bearbeiten
  • Konzepte und Modelle anwenden
  • Professionalität in Vertragsgestaltung, Diagnose, Planung, Visionsbildung, Kommunikation, Problemlösung, Urteilsbildung und in der Konfliktarbeit verstärken
  • Interventionen und Techniken für die verschiedenen Coaching-Phasen anwenden

15. März - 22. November 2024

Salzburg

Plätze verfügbar

21. März - 29. November 2024

Wien

Plätze verfügbar

03. Oktober 2024 - 23. Mai 2025

Zürich

Plätze verfügbar

17. Oktober 2024 - 16. Mai 2025

Köln

Plätze verfügbar

Trigon Zertifikatslehrgang Coaching - Seminar Kosten

Seminarkosten

Frühbucher Lehrgang Schweiz (bis 31.03.2023)

9.500 CHF

Frühbucher Lehrgang Wien (bis 19.04.2023)

7.500 €

Regulärer Preis alle Standorte

7.900 € / 9.900 CHF

Preis exkl. Mwst / in der CH nicht mehrwertsteuerpflichtig

Inhalte

  • Potenzial-Workshop und Einführung ins Coaching
  • Coaching-Werkstattwoche: 6-tägige Veranstaltung – 3 Themenfelder
  • Workshop 1: Zielarbeit, Vereinbarungen und strategische Planung
  • Workshop 2: Analyse, Diagnose und Organisations-Kontext
  • Workshop 3: Konflikt, Entscheidung und Problemlösung
  • Lerncoaching: Praktische Arbeit als Coach im Workshop
  • Workshop 4: Zukunfts-, Visions- und Ressourcenarbeit im Coaching
  • Workshop 5: Transfer, Evaluation und Abschluss, Projektpräsentationen

Methoden

  • Erfahrungslernen durch Übungen, Act-Storming, Rollengespräche mit Reflexion und Feedback
  • Impulsreferate und Erkunden von Konzepten
  • Überblickslandkarten zur Visualisierung zentraler Modelle
  • Gruppenarbeiten und Lernpartnerschaften
  • Reflexion und Bearbeitung der Gruppendynamik
  • Bewegungs-, Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen

Teilnahmebedingungen

Jede/r Teilnehmer/in bringt mindestens 4 Jahre Berufserfahrung in einer Profit- oder Nonprofit-Organisation mit. Die psychosozialen Vorkenntnisse betragen mindestens 100 Stunden. Die Kompaktvariante steht Teilnehmenden mit Vorkenntnissen von mindestens 200 Stunden offen.

Vorkenntnisse
Anerkannt werden Aus- und Weiterbildungen in Kommunikation, Gesprächsführung,
Selbsterfahrung, Gruppendynamik sowie eigene Coaching – oder Therapie-Erfahrung.

Orientierungsgespräch
Ein telefonisches Orientierungsgespräch mit der Lehrgangsleitung ist Voraussetzung für die Teilnahme. Es dient der Beantwortung offener Fragen der Interessentinnen und Interessenten sowie der Abklärung der Zugangsvoraussetzungen. Bitte vereinbaren Sie auf www.trigon.coach einen Termin für das telefonische Orientierungsgespräch und senden Sie bis spätestens 1 Woche vor dem Gesprächstermin eine Auflistung Ihrer Vorkenntnisse an coaching@trigon.at.
Diese Auflistung enthält eine konkrete Beschreibung Ihrer Vorkenntnisse inkl. Angaben zu Thema, Anzahl der Stunden/Tage und Veranstalter.

TeilnehmerInnenkreis

Die Coaching Ausbildung richtet sich an

  • zukünftige Coachs
  • Menschen, die bereits als Coach tätig sind und sich in dieser Rolle professionalisieren wollen
  • Führungskräfte sowie Interne Beraterinnen und Berater, insbesondere im HR-Bereich, die ihre Rollenkompetenz erweitern wollen

Klare Grundvoraussetzungen, ein persönlicher Klärungsprozess vor der Aufnahme und eine Gruppengröße von maximal 18 Teilnehmenden gewährleisten individuelle Lernmöglichkeiten in einem hochkarätigen, entwicklungsförderlichen Umfeld.

Umfang und Abschluss

Die 8 Präsenzmodule mit einem Gesamtumfang von 24 Tagen entsprechen 192 Stunden. Dazu kommen ergänzende Aktivitäten wie Mentorcoaching, Praxisprojekt und Peergruppen-Arbeit.

Ab mindestens 85% Anwesenheit wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt. Zudem besteht die Möglichkeit bei positivem Abschluss von Mentorcoaching, Projektarbeit und Prüfung ein Zertifikat zu erwerben.

Der Trigon Zertifikatslehrgang Coaching gehört zu einem kleinen Kreis von Lehrgängen, die anerkannt sind

  • von der International Organization for Business Coaching (IOBC),
  • vom Deutschen Bundesverband Coaching (DBVC) und
  • vom Austrian Coaching Council (ACC).

Zudem bereitet er auf die Prüfung zum Coach nach ISO 17024 vor.

Damit sind im Rahmen des Lehrgangs folgende Abschlüsse möglich:

  • Trigon zert. Coach
  • Coach nach ISO 17024
  • International Certificate des IOBC

Trigon Zertifikatslehrgang Coaching Seminar Details

Potenzial-Workshop und Einführung ins Coaching
Die Lerngemeinschaft als Ort der Potenzialentfaltung • Schulung der Wahrnehmungsfähigkeit als Grundvoraussetzung im Coaching • Feedback geben • Der systemisch-evolutionäre Coaching-Ansatz der Trigon Entwicklungsberatung • Coaching-Kompetenz-Modell nach ISO • Lernziele und Bedürfnisse der Teilnehmenden

Coaching-Werkstattwoche: 6-tägige Veranstaltung – 3 Themenfelder
Interaktion und effektive Kommunikation: Fragetechniken • Grundlagen der Transaktionsanalyse • Vier Ebenen der Kommunikation nach C.O. Scharmer Selbsterfahrung und Biografiearbeit: Grundlagen des Salzburger Achtsamkeitsmodells (SAM) • Lebensphasen und Phasenübergänge • Die Heldenreise • Persönliche Werte und Visionen • Umgang mit Spannungsfeldern und Polaritäten • Arbeit mit dem Inneren Team • Antreiber und innere Druckmittel • Ressourcen und Fähigkeiten

Workshop 1: Zielarbeit, Vereinbarungen und strategische Planung, Transfer
Zielgestaltung und -formulierung • Verträge im Coaching (bilateral, Dreiecks-Verträge) • Grundstrukturen pro Arbeitssequenz und für den Coaching-Prozess • Coaching-Rollen • Positionen des Coach zum Kunden/innen-Thema • strategische Orientierung und Planung • Ethik-Grundlagen • Transfer aus dem Coaching in den Alltag der Kundinnen und Kunden

Workshop 2: Analyse, Diagnose und Organisations-Kontext
Methoden der Situationsanalyse wie z.B. 4 Ebenen, Kraftfeldanalyse • Die Lemniskate als Vorgehensmodell für die Diagnosephase • Grundlegende Trigon-Modelle der Organisationsentwicklung und ihre Anwendung im Coaching • Vertiefung von Instrumenten wie Bildarbeit, Bodenanker, Körperwahrnehmung und Arbeit mit dem leeren Stuhl

Workshop 3: Konflikt, Entscheidung und Problemlösung
Coaching als Unterstützung bei Problemlösung, Urteilsbildung und Entscheidung • Methodenarbeit wie z.B. Wertequadrat, Entscheidungsmatrix, Tetralemma • Utilisation: „Widerstand“ als Ressource • Spiegeln, Konfrontieren, Ermutigen usw. • Psychospiele und praktische Möglichkeiten des Umgangs damit • Konfliktarbeit, Eskalationsstufen

Lerncoaching
Je einstündige Üb-Sequenzen mit externen Coaching-Kundinnen und Kunden inkl. Video-Feedback, ausführlicher Gesprächsanalyse und –rückmeldung

Workshop 4: Zukunfts-, Visions- und Ressourcenarbeit im Coaching
Vom Zukunftsbild zur Gegenwartsgestaltung • Vorgehensmodell Visions- und Zielearbeit • „Positive Wording“, und das Aufbauen einer ressourcenreichen Position • Methodenarbeit wie z.B. Zukunftssprung, Phantasiereisen, Peak-Experience und die U-Prozedur im Coaching

Workshop 5: Projektpräsentationen, Evaluation und Abschluss
Evaluationsphasen und – techniken im Coachingablauf • Abschließen und Abrunden • Präsentation der Coaching-Projekte der Teilnehmenden • Lehrgangs-Rückblick, Erfahrungen und Erkenntnisse • individuelle Lernergebnisse und zukünftige Lernvorhaben

Das Trainer*innen Team

Mag. Johannes Narbeshuber, MBA

Trigon Entwicklungsberatung, Lehrgangsleitung MBSC

Jahrgang 1976. Geschäftsführender Gesellschafter der Trigon Entwicklungsberatung. Unternehmensberater, Organisationsentwickler, Wirtschaftspsychologe, MBA in Growth Management, zert. Coach (Trigon, ISO, IOBC), Seniorcoach des DBVC und des ACC. Autor. Internationale Lehr- und Beratungstätigkeit in den Arbeitssprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch.

Dr. Elfriede Biehal-Heimburger

Trigon Entwicklungsberatung

Jahrgang 1954. Mitbegründerin und Gesellschafterin der Trigon Entwicklungsberatung. Coach, eingetragene Mediatorin und Psychotherapeutin. Studium der Psychologie (Organisationspsychologie) und Lehramt (Deutsch, Musik, Religion). Referentin für Personal- und Organisationsentwicklung an der Akademie für Sozialmanagement.

Imelda Breitenmoser

Kooperationspartnerin der Trigon Entwicklungsberatung

Jahrgang 1968. Beraterin und Trainerin für sinnvolle Transformation, inspirierende Zusammenarbeitskulturen, zukunftsfähige Führungsentwicklung, agiles Mindset. MAS in Human Resources Management, Unternehmenskulturentwicklerin, zert. Coach für MIO, langjährige Führungskarriere in Handel und Finanzindustrie, Gründungsmitglied des Schweizer Verbands AHMS

Elisabeth Cartolaro

Kooperationspartnerin der Trigon Entwicklungsberatung

Jahrgang 1956. Geisteswissenschaftlerin (Philosophie, Germanistik, Romanistik), selbständige Supervisorin (DGSv)/Coach, Psychodramaleiterin (DFP), zertifizierte Konfliktklärungshelferin. Langjährige Führungs- und Projekterfahrung in der Führungskräfte- und Organisationsentwicklung eines Großkonzerns in Kontexten agiler Transformation und New Work.

Dipl. Psychologin Johanna Finke

Kooperationspartnerin der Trigon Entwicklungsberatung

Jahrgang 1985. Studium der Psychologie, seit 2010 in verschiedenen Personalmanagement-Funktionen bei Henkel AG & Co.KGaA, seit 2016 freiberuflicher systemischer Coach mit Schwerpunkt persönliche & berufliche Veränderungs-/Entwicklungsprozesse, persönlicher Purpose, Konflikt- und Entscheidungsprozesse.

Michelina Hüsgen

Kooperationspartnerin der Trigon Entwicklungsberatung

Jahrgang 1971. Gründerin der Praxis Salus Salutis, Physiotherapeutin, Psychotherapeutin HP, B.Sc.päd. Osteopathie, zert. Coach (Trigon, ISO) und Trainerin mit den Schwerpunkten Executive und Intercultural Coaching, Coaching bei Veränderungsprozessen, Konfliktdynamiken, Persönlichkeits- und Potentialentwicklung sowie Visons-und Leitbildentwicklungen. Muttersprachlerin Italienisch.

Dr. Eva-Maria Kampel, MIB MBA

Trigon Entwicklungsberatung, Trainerin im Lehrgang MBSC

Jahrgang 1982. Gesellschafterin der Trigon Entwickungsberatung. Studium der Rechtswissenschaften und der Betriebswirtschaftslehre (International Business, General Management). Führungskraft im Finanzbereich. Zert. Coach (Trigon, IOBC), zert. Trainerin für Mindfulness in Organisationen (MIO). Lehrtätigkeit an mehreren Hochschulen und Universitäten.

Dipl.-Kfm., Dr. oec. publ. Harriet Kretschmar

Kooperationspartnerin der Trigon Entwicklungsberatung

Jahrgang 1959. Mitbegründerin der Trigon Entwicklungsberatung in München, Gesellschafterin von 2002 bis 2020. Studium der Betriebswirtschaftslehre, 10 Jahre Personal- und Organisationsentwicklung in bayerischem Industriekonzern, 4 Jahre Linienfunktion in Personalreferat und Recruiting. Seit 2021 selbstständige Coach und Unternehmensberaterin.

Mag. Werner Leeb

Trigon Entwicklungsberatung

Jahrgang 1965. Gesellschafter der Trigon Entwicklungsberatung. Studium der Betriebswirtschaft, Wirtschaftspädagogik und Psychologie. Lehrtätigkeit, Produktmanager, Chefredakteur eines dt. Fachverlags. Unternehmensberater, Managementtrainer, zert. Coach (ISO), Senior Coach des ACC; Eingetr. Psychotherapeut (BMG; Personzentrierte Psychotherapie, Hypno-Therapie). Autor diverser Fachpublikationen

Ralf Lutz, lic.rer.pol.

Kooperationspartner der Trigon Entwicklungsberatung, Lehrgangsleitung Schweiz

Jahrgang 1969. Berater, Trainer, Coach und Mediator. Über 20 Jahre Führungsverantwortung in der Privatwirtschaft und öffentlichen Verwaltung. Studium der Ökonomie, Philosophie und Rechtswissenschaften.
Zert. Systemische Aufstellungsarbeit und Integratives Traumatraining, CAS Mediation und Konfliktlösungskompetenz (Univ. Freiburg, CH),
CAS Konfliktmanagement und Mediation in Organisationen (Univ. Witten/Herdecke, DE) in Kooperation mit Trigon Entwicklungsberatung.

Gerhard Leinweber

Kooperationspartner der Trigon Entwicklungsberatung

Jahrgang 1955. Diplom Betriebswirt, zert. Coach (Trigon), zert. Organisationsentwickler (Trigon), Mediator (Trigon und inmedio ), Moderations-  und Kommunikationstrainer-Ausbildung, Lehrbeauftragter; 12-jährige Führungserfahrung; freier Berater seit 2000, davor 8 Jahre in der Unternehmensberatung.

WhatsApp Cookie Consent mit Real Cookie Banner